Transdisziplinäre Forschung

LENA-Leitfaden – Impulse auch für die Verwaltung

Mit dem Projekt „Nachhaltige Verwaltung der Zukunft“ (gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt) im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW wird ein Konzept für ein Nachhaltigkeitsmanagement entwickelt, welches auch anderen Einrichtungen der Landesverwaltung NRW als Blaupause dienen soll. Dafür habe ich mit großen Interesse den LENA-Leitfaden gelesen und mich für die Konzeptentwicklung in unserem Haus inspirieren lassen.

Mit Blick auf unterschiedliche Bedingungen und Anforderungen jeder Organisation bietet der LENA-Leitfaden keinen Vorschlag zum konkreten Aufbau des Nachhaltigkeitsmanagements. Es werden aber zentrale Merkmale benannt und Anknüpfungspunkte für die organisationsspezifische Entwicklung des Nachhaltigkeitsmanagements geboten. Es können daher auch Organisationen über außeruniversitäre Forschungseinrichtungen hinaus von den Informationen des LENA-Leitfadens und der systematische Darstellung profitieren. Wesentliche Merkmale der „Grundprinzipien“ und „Managementprozesse“ werden im Projekt „Nachhaltige Verwaltung der Zukunft“ ähnlich bewertet. Dabei fließen aber auch die strukturierenden Elemente der EMAS-Verordnung und der ISO 26.000 in die Konzeptentwicklung ein. Auch wurden für die „Nachhaltige Verwaltung der Zukunft“ andere Handlungsfelder identifiziert.

Mit dem Handlungsfeld Forschung geht der LENA-Leitfaden weit über die Standards des betrieblichen Umweltschutzes hinaus. Die gesellschaftliche Verantwortung der eigenen Tätigkeiten werden reflektiert und konkrete Herausforderungen benannt. Damit folgt der LENA-Leitfaden Anforderung der ISO 26.000.

Friederike Behr | Fachbereich 34 Übergreifende Umweltthemen, Landwirtschaft und Umwelt, Umweltinformation, Nachhaltige Entwicklung | Landesamt für Umwelt, Natur und Verbraucherschutz

Der LENA-Leitfaden bietet für die komplexe Aufgabe „Nachhaltigkeitsmanagement“ auch für andere Organisationen einen guten Einstieg. Dies ist besonders hilfreich, da es, im Vergleich zum Umweltmanagement oder einem Qualitätsmanagement, noch keine etablierten Strukturen gibt, keinen zertifizierbaren Standard.